Heilpädagogisches Werken

Im Umgang mit verschiedenen Werk- Materialien (wie z.B. Holz, Papier, Stoff, Wolle, Ton, Kleister etc.) und Werkzeugen werden die Kinder und Jugendlichen ganzheitlich in ihrem Tun und ihren Sinnen angesprochen.

 

Neben feinmotorischen Fähigkeiten werden auch Konzentration, Handlungsplanung, Ausdauer und Anstrengungsbereitschaft gefördert. Die Kinder bauen gerne Schiffchen, Wasserräder, Schwerter, formen Zwergenlandschaften, Krafttiere, Kugelbahnen, nähen und weben ein eigenes Täschchen...Das Herstellen selbstgemachter Werke und das Verfolgen eigener Ziele stärkt das Selbstbewusstsein und lässt die Kinder Selbstwirksamkeit spüren, kreative Potentiale und Entwicklungskräfte können sich entfalten.